Spielberichte Alles rund um die Spiele unserer Mannschaften
  Auswärtsspiel am: SA, 01.02.20 - 17:15
Barmstedter MTV 25:13 1. wA
(Halbzeitstand: 11:6)
Und plötzlich nur noch Vierter
Am Samstag begaben wir uns für das nächste Punktspiel auf den weiten Weg nach Barmstedt. Mit viel Verspätung trudelten wir langsam ein, wobei wir dieses Verschlafene und Energielose bis zum Spiel nicht loswurden…
Das einzige, was am Spiel wirklich gut war, waren die ersten drei Minuten. Wir konnten mit einer sicheren und etwas offensiveren Abwehr als sonst immer wieder Bälle abfangen oder rausschlagen, wodurch wir schnell zwei Tore erzielen konnten (0:2,3.). Aber schon hier verloren wir immer wieder durch sinnlose Aktionen den Ball und hatten so einfach keinen Erfolg im Angriff. Wir spielten unkonzentriert und unkreativ, was immer wieder zu Fehlpässen und unvorbereiteten Abschlüssen führte. Zusätzlich scheiterten wir immer wieder an der Barmstedter Torhüterin, warfen häufig aber auch einfach schlechtplatziert.
Dass wir in der Abwehr relativ gut verteidigten, war da nur ein kleiner Trost.
Zwischen unserem dritten und vierten Tor vergingen mehr als zehn Minuten, was das gesamte Spiel wohl recht gut widerspiegelt.
In die Halbzeit gingen wir so mit einem eindeutigen 11:6.
Ein wenig ratlos waren wir dann schon. Die Motivation, die wir uns nun gegenseitig zusprachen, schien dann aber kurzzeitig zu helfen: Der MTV konnte erst nach sechs Minuten ein Tor erzielen, wobei das durch einen Siebenmeter geschah. Weitere vier Minuten dauerte es, bis Barmstedt auch wieder aus dem Spiel heraus treffen konnte. Unglücklicherweise trafen wir in diesen ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit selbst nur einmal.
In der Defensive lief es für uns also wirklich gut, jedoch machten wir auch hier in der letzten Viertelstunde schlapp: Von einem 14:9(46.) konnte sich der Gegner bis zum Schluss noch bis auf 25:13 absetzen.
An diesem Tag stimmte also wirklich gar nichts. Weder die Einstellung noch das Spielen an sich schien auch nur irgendwie den richtigen Weg anzudeuten. Hinzu kam wohl noch ein wenig Pech, aber an diesem Tag lag es wohl vor allem an unserer fehlenden Motivation, die auch auf dem Feld deutlich zu sehen war.
Hoffentlich können wir uns bis zum nächsten Wochenende wieder aufraffen, sodass wir gegen den Tabellenersten nicht wieder eine solche Niederlage kassiere müssen und somit nicht weiter in der Tabelle nach unten rutschen.
Es spielten: Madlen Grunwald (TW), Myria Böer, Jana Haase, Jane Koller, Sina Pörschke, Alena Adler, Emilie Krüger, Nele Obermann, Lea Berendt, Nina Sabet, Laura Keffel und Janne Hackbart

 
von: Lea Berendt

weitere Spielberichte der Mannschaft: