Spielberichte Alles rund um die Spiele unserer Mannschaften
  Heimspiel am: SO, 15.12.19 - 16:45
1. wA 26:23 Elmshorner HT
(Halbzeitstand: 14:12)
Das Kämpfen lohnt sich
Die Tabellensituation versprach schon im Voraus ein spannendes Spiel: Elmshorn stand mit nur einer Niederlage auf dem zweiten Platz, während wir uns schon eine Weile lang auf dem vierten Platz hielten. Wir wollten in diesem Spiel kämpfen, um die Punkte in Bergedorf zu behalten und die Hinrunde erfolgreich abzuschließen.
Die ersten Minuten des Spiels liefen für uns optimal.
Besonders in der Abwehr standen wir sicher und konnten das Elmshorner HT leicht verunsichern, wodurch nur wenige und dann schlechte Würfe auf unser Tor kamen. Das Unterstützen klappte in den richtigen Momenten sehr gut unf wir konnten immer wieder Fehlpässe provozieren. Zusätzlich hiet Sina einiges an Bällen, was es Elmshorn zusätzlich erschwerte, Tore zu erzielen.
Im Angriff nutzten wir die Lücken, die durch unser Druckmachen entstanden, wodurch wir sichere Tore erzielen konnten. In der 4. Minute erzielte Elmshorn erst das erste Tor (3:1).
Besonders unsere sichere Abwehr sorgte dafür, dass wir unsere Führung weiter ausbauen konnten (6:3,9.; 8:3,13.). Mit dem 10:4 in der 14. Minute erreichten wir dann leider schon den größten Abstand zum Gegner.
Auf diese erfolgreiche Phase folgte dann plötzlich ein Einbruch in der Abwehr. Würfe aus dem Rückraum wurden nun einfach zugelassen, aber auch die Anspiele an den Kreis wurden für Elmshorn erleichtert, wodurch sich die Tordifferenz langsam wieder verringerte.
Auch im Angriff waren wir weniger erfolgreich, was dem HT natürlich auch noch zugutekam.
Bis zur Halbzeit blieben wir aber trotzdem noch mit zwei Toren in Führung (14:12)
Das Ziel für die zweite Halbzeit stand fest: Die Abwehrleistung der ersten Viertelstunde sollte wiederhergestellt werden. Elmshorn sollte ohne Punkte den Heimweg antreten. Mit einem Sieg würden wir uns außerdem sehr gut für die Rückrunde positionieren können.

Die zweite Halbzeit war dann allerdings eher ein aufregendes Auf und Ab.
Noch zehn Minuten konnten wir Elmshorn von uns fernhalten, bis wir irgendwie in eine sehr schwache Phase gerieten und dem Gegner in der 41. Minute der Ausgleich gelang (17:17).
Das hätte uns dann eigentlich wachrütteln sollen, schließlich hatten wir ja zu Anfang des Spiels schon unser Können gezeigt.
Vorerst gestaltete sich das Spiel dann auch ausgeglichen, jedoch konnte Elmshorn dann in der 49. Minute tatsächlich in Führung gehen (21:22).
Nach einer Auszeit lief es dann aber wieder besser.
Wir ließen uns nicht unter Druck setzen und erspielten uns im Angriff sichere Chancen, wodurch wir langsam wieder zurück in das turbulente Spiel fanden.
So konnten wir uns wieder einen kleinen Abstand erkämpfen (25:22,57.), der uns dann bis zum Ende auch noch erhalten blieb, wenn auch die letzten zwei Minuten kein Tor mehr fiel.
Am Ende konnten wir also mit dem 26:23 die Punkte bei uns behalten und uns auf den zweiten Tabellenplatz vorkämpfen. Die Winterpause haben wir uns nun also auf jeden Fall verdient.

Für die SG spielten: Sina Pörschke (TW), Jana Haase, Nina Sabet, Myria Böer, Alena Adler, Nele Obermann, Lea Berendt, Jane Koller, Janne Hackbart und Emilie Krüger

 
von: Lea Berendt

weitere Spielberichte der Mannschaft: