Spielberichte Alles rund um die Spiele unserer Mannschaften
  Heimspiel am: SO, 03.02.19 - 14:00
1. Damen 20:20 SG Wilhelmsburg
(Halbzeitstand: 10:11)
Wichtige Einsatzmeldungen der ersten Einsätze im Jahre 2019
Am 03.02.10 um 14:00 Uhr erhielten wir als Mannschaft der 1 Damen folgenden Einsatz:

„Ladenbeker Furtweg, Halle 2, 3. Begegnung mit der SG Wilhelmsburg in dieser Saison"

Am Spielort eingetroffen wussten wir, dass es heute besonders schwer werden wird. Aus diesem Grund musste jeder die Sonderrechte einschalten und 120 % geben . Trotz guter Einstimmung fanden wir nicht ins Spiel und konnten unsere Leistung aus den vergangenen Einsätzen nicht fortsetzen.

Beide Parteien stritten bis zum Schluss, wer als Gewinner nach Hause gehen sollte. Im Rahmen der Nachbereitung kann man die zum Ende gelungene Verfolgungsjagd nach einem deutlichen Vorsprung des Gegners positiv erwähnen. Des Weiteren stellten wir eine gute Defensive trotz Abwesenheit der Unterabschnittsleiterin „Abwehr" Inke Steffen.

Letztendlich beendeten wir den Einsatz mit einem Unentschieden (20:20).

Am Einsatz wirkten mit:
Bostel (1), S. Nigbur (4), Kröpke (4), Berlien (2), Lübcke (7), Michaelis (2)



// Bereits zwei Tage später am 05.02.19 um 20:30 Uhr erhielten wir den nächsten Einsatz:

„Sporthalle am Heimgarten, Pokalachtelfinale, TSV Ahrensburg"

Vergangenen Einsätzen und ein Blick in die Handballauskunftssysteme zeigten, dass der Gegner bereits häufiger uns in Erscheinung getreten ist und damit kein Unbekannter war. Ebenso ist es bereits zu kritischen Vorfällen und Auseinandersetzungen gekommen. Also waren auch hier die Sonderrechte zugelassen. In der Vergangenheit konnten wir nicht immer glänzen, aber meist die Kämpfe für uns entscheiden.

Genau wie vor zwei Tagen fanden wir schwer in das Einsatzgeschehen. Anfangs vergaßen wir noch unsere Einsatzmittel und Prinzipien. Doch nach ungefähr 15 Minuten konnten wir härter durchgreifen und uns einen Vorsprung erarbeiten. Diesen bauten wir stetig auf, sodass der Gegner unsere dominante Ansage hinnahm. Bis kurz vor Feierabend konnten wir diesen auch halten. Doch als sich die Übergabe an die nächste Schicht annäherte, ließen wir in der Dominanz nach und bauten viele, aufgrund von Ermüdung, Konzentrationsfehler ein.

Am Ende schlossen wir den Vorgang Achtelfinale mit einer 4 Tore Führung ab. Nun heißt der nächste große Einsatz im Schwerpunkt Hamburger Pokal „Halbfinale“.

Im Einsatz:
Peters (3), Michaelis (7), Renner, L. Nigbur, S. Nigbur, Andersson (je 1), Plöger (3), Lübcke (7), Bostel (4)



(Geschrieben von Tamara Michaelis)

 
von: Sophia Kohn

weitere Spielberichte der Mannschaft: