Spielberichte Alles rund um die Spiele unserer Mannschaften
  Auswärtsspiel am: SO, 18.11.18 - 16:00
TSV Ellerbek 26:17 1. Damen
(Halbzeitstand: 14:6)
10 Minuten Oberliga-Niveau
Mit acht Feldspielerinnen und drei Torhüterinnen machten wir uns Sonntagnachmittag auf den Weg nach Ellerbek. Zu diesem Auswärtsspiel gegen einen Gegner vom Tabellenende stand uns keine gelernte Kreisläuferin zur Verfügung, Kim Kretschel (Nasenbeinbruch) und Kaya Plöger (Gehirnerschütterung) kurieren noch ihre Verletzungen aus den letzten Spielen aus. So streifte sich aufgrund der engen Personallage Henrike ausnahmsweise nicht das Torwarttrikot, sondern das Feldspielerdress über.
Obwohl das Spiel uns personell vor eine größere Herausforderung stellte als sonst, wollten wir unsere soliden ersten Oberligawochen durch einen Sieg gegen die Ellerbekerinnen bestätigt wissen. Doch das Spiel startete für uns denkbar schlecht. Nach einem 3:0 zog Gunnar früh die grüne Karte (3.). Wir fanden leider auch in Folge hinten überhaupt keinen Zugriff auf die starken Rückraumschützinnen des Gegners. Im Angriff schlossen wir häufig zu früh ab und gute Chancen setzten wir dann auch noch allzu häufig gegen Latte oder Pfosten. Spätestens nach dem 12:4 nach 20 Minuten schien die Partie zu unseren Ungunsten entschieden. In die Halbzeit ging es mit einem 14:6 Zwischenstand.
Die Analyse war schnell gestellt, aggressiver und konsequenter in der Abwehr agieren und vorne die Angriffe länger ausspielen und die Chancen besser nutzen. Wir wollten angesichts der desaströsen ersten Halbzeit zumindest in der 2. Halbzeit zeigen was wir wirklich können und diese für uns gewinnen.
Fortan spielten wir endlich besser. Über einen 4:0 Lauf kamen wir auf 14:10 heran. Nach 39 Minuten hatten wir bis auf drei Tore aufgeschlossen (15:12). In der 41. Minute brachte Inke den Spielstand mit einem ihrer fünf Treffer auf 17:14. Hoffnung kam auf, denn in diesen 10 Minuten spielten wir endlich das Niveau, das wir können. Doch leider ließen wir wieder abreißen (20:14; 22:15). Die letzten Spielminuten ließen wir dahin plätschern. Im Endeffekt steht eine 26:17 Niederlage auf dem Papier. Die angesichts der Mühen in der 2. Halbzeit zu hoch ausfällt.

Fazit: Die 10 Minuten nach der Halbzeit sind die, die wir uns für die nächsten Spiele in Erinnerung rufen sollten. Wenn wir wieder auf einen breiteren Kader zurückgreifen können, können wir dieses Niveau auch wieder über ein ganzes Spiel abrufen.
Mund abwischen und nächste Woche in Reinfeld geht’s wieder neu los!

Es spielten: Sophia Kohn, Jessica Meyns (Tor); Julia Fürll, Tamara Michaelis (2); Louisa Nigbur; Kim Andersson (2); Sophia Nigbur (4); Vanessa Kröpke; Inke Steffen (5); Henrike Broscheid; Laura Lübcke (4/1)


Geschrieben von Sophia Nigbur

 
von: Sophia Kohn

weitere Spielberichte der Mannschaft: