Spielberichte Alles rund um die Spiele unserer Mannschaften
  Auswärtsspiel am: SO, 04.11.18 - 16:00
MTV Heide 56:25 1. Damen
(Halbzeitstand: 28:7)
Ein Satz mit X...
Um es vorweg zu nehmen: 56 zu 25 endet unser heutiges Spiel gegen den MTV Heide. Um es positiv zu formulieren, die Zuschauer haben viele Tore zu sehen bekommen...

Über gefühlt sieben Brücken sind wir gefahren (auch wenn Gunnar meint, es seien nur 2), bevor wir in Hemmingstedt angekommen sind. Vor dem Spiel wurde die heutige Mission deutlich zusammengefasst: Spaß haben und noch einmal wie in der D-Jugend spielen mit viel Freilaufen und Bewegung ohne Ball. Wie sich kurz nach Anpfiff allerdings feststellen ließ, war dies gegen die offensive Heider Abwehr gar nicht so einfach. Bis zu einem 4:3 konnten wir mit den Gegnerinnen noch mithalten, bevor diese einen Lauf hinlegten und den Vorsprung auf 14:3 ausbauten. Technische Fehler schlichen sich ein, klare Chancen konnten nicht genutzt werden und wir bewegten uns viel zu wenig ohne Ball. MTV Heide bestrafte die Ballverluste mit Gegenstößen und präzisen Torwürfen, sodass sie ihren Vorsprung bis zur Halbzeit auf 28:7 ausbauten konnten.

In der Halbzeit appellierte Gunnar noch einmal, sich mehr zu bewegen und die zweite Halbzeit sauber zu Ende zu bringen - man könnte auch sagen, Schadensbegrenzung zu betreiben. Bis zum 35:11 in der 39. Minute (7:5 in der 2.Halbzeit) konnten wir noch einmal zeigen, was in uns steckt, bevor sich die Heiderinnen wieder ihrer Favoritenrolle annahmen. Über ein 44:15 (47. Minute) und ein 50:20 (54. Minute) gelang der MTV Heide zu einem Endstand von 56:25.


Die Heiderinnen wurden ihrer Favoritenrolle definitiv gerecht und bleiben weiterhin ungeschlagen. Trotzdem sollte an dieser Stelle noch ein Highlight erzählt werden.
In der 56.Minute wurde dem MTV Heide der letzte von den 11 Siebenmetern zugesprochen. Sophia Kohn konnte, wie auch bei einigen vorherigen Würfen, hier ebenfalls mit einer Parade glänzen. Durch ihr Torwarttänzchen irritierte sie die Schützin des MTV Heide so sehr, dass diese den Ball an den Pfosten setzte. Die B-Note war sehr anschaulich, da hat sogar das gegnerische Publikum geklatscht. Danke dafür und starke Leistung, Soso!

Jetzt heißt es Mund abwischen, weiter trainieren und die Punkte am kommenden Wochenende gegen die HSG Holstein Kiel/Kronshagen erkämpfen.

#missionoberliga
#fireball
#warwohlnix

Es spielten:
Henrike Broscheid, Sophia-Maria Kohn (beide TW), Julia Fürll, Malgorzata Kurczynski (3), Tamara Michaelis (1), Louisa Nigbur, Kim Andersson , Sophia Nigbur (9), Vanessa Kröpke (1), Inke Maria Steffen (6), Svenja Rüffer, Anna Lena Berlien (1), Kaya Plöger, Laura Lübcke (4)


Geschrieben von: Henrike Broscheid

 
von: Sophia Kohn

weitere Spielberichte der Mannschaft: