Spielberichte Alles rund um die Spiele unserer Mannschaften
  Ausw√§rtsspiel am: MI, 02.05.18 - 08:01
SC Alstertal-Langenhorn 23:20 1. Damen
(Halbzeitstand: 11:8)
Das Pokalfinale
Das Wochenende war für uns jedoch nach dem Spiel gegen HL Buchholz-Rosengarten 2 noch längst nicht zu Ende. Am Sonntag stand noch das Pokalfinale in Quickborn an. Wir hatten es tatsächlich zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte geschafft ins Finale um den Hamburger Pokal einzuziehen. Doch dort erwartete uns kein geringerer Gegner als die SCALA Giants, die punktverlustfrei Oberligameister geworden waren. Eine wahrlich schwierige Aufgabe. Auch wenn wir an eben diesen Mädels vergangenes Jahr im Halbfinale noch mit 10 Toren gescheitert waren, waren wir sehr motiviert. So machten wir uns frohen Mutes mit zahlreichen Unterstützern in einem gecharteten Bus auf den Weg nach Quickborn. Die Stimmung auf dem Hinweg war zumindest schon Spitze. Dank gilt unseren 1.Herren, die ihre feierwütigsten Einheizer entsandten und sich selbst schon auf ihren Malle-Trip vorbereiteten.

Angekommen in der Halle wurden letzte taktische Anweisungen gegeben. Unser primäres Ziel in diesem Spiel: Den Alstertalerinnen es so schwer wie möglich machen. Den Pokal sollten sie auf keinen Fall im Vorbeigehen gewinnen!

Es war vieles anders, als wir es gewohnt waren. Ein klarer Zeitplan, wie und wann wir uns warm machen sollten, damit wir dann auch pünktlich um 17.51Uhr zum Einlaufen bereitstünden und die professionelle Lichtshow mit Spotlight auf jede einlaufende Spielerin mal herausgehoben. Doch wir zeigten uns davon unbeeindruckt. Die Abwehr stand sehr gut und so konnten wir den ersten Treffer der Partie erzielen (5.). Wie zu erwarten legte Alstertal ein hohes Tempo an den Tag und ging mit 3:6 in Führung (16.). Abschütteln ließen wir uns jedoch nicht. Mit einem 3 Tore Rückstand (8:11) gingen wir in die Kabine. Das Halbzeitresümee: Wir machen vieles richtig! Die Abwehr steht gut. Nur 11 Gegentore in 30 Minuten gegen eine Mannschaft solchen Kalibers, konnten sich durchaus sehen lassen. Wir wollten in der zweiten Hälfte unsere Durchschlagskraft im Angriff noch weiter erhöhen und den Druck in der Defensive aufrechterhalten.
Doch leider lief es dann nicht mehr ganz so gut, sodass Alstertal auf 6 Tore in der 37. Minute (10:16) erhöhen konnte. Jeder in der Halle dachte jetzt wohl, der Käs‘ wäre gegessen. Falsch gedacht! Unser Kämpferherz ließ uns nicht im Stich. Wir schafften es auf 15:16 zu verkürzen! Bis zur 50. Minute belief sich der Abstand immer nur bis auf 2-3 Tore. Dann zogen die Giants wieder auf 18:23 (54.) davon. Doch auch dieses Mal fanden wir wieder zurück und Laura erzielte per Siebenmeter das 20:23 (55.). Dieses sollte leider der letzte Treffer der Partie gewesen sein. Eine fragwürdige Zeitstrafe gegen uns nahm uns den letzten Wind aus den Segeln. Soso parierte noch ihren vierten (!) Strafwurf in diesem Spiel, dann wurde das Finale abgepfiffen. Ein 20:23 steht auf der Anzeigetafel. Wir sind zwar enttäuscht, aber auch mächtig stolz! Wir haben ein wahnsinnig gutes Spiel abgeliefert und dem Oberligameister alles abverlangt. So ein knappes Spiel mussten sie in ihrer gesamten Saison nicht erleben. Die knappe Niederlage ist zwar Schade, aber wir haben uns in 60 Minuten nicht ein einziges Mal aufgegeben. Auch wenn die Überraschung vielleicht möglich gewesen wäre, sind wir stolzer Vizepokalsieger.

Auch hier noch einmal ein großes Dankeschön, an alle mitgereisten Fans und Familienangehörigen. Auch ihr habt dieses Finale zu etwas ganz Besonderem gemacht!

Wir feierten unsere Vizemeisterschaft und den Vizepokalsieg einen Tag später bei italienischem Essen und dem anschließenden Tanz in den Mai gebührend.

Es spielten: Jessica Meyns, Sophia Kohn (TW); Malgorzata Kurczynski (5), Tamara Michaelis, Greta Renner, Louisa Nigbur, Kim Andersson, Kim Kretschel, Sophia Nigbur (2), Vanessa Kröpke (3), Merle Jeßen, Inke Steffen (2), Lia Müller, Laura Lübcke (8/4)


Doch ACHTUNG! Wer gedacht hätte unsere Saison wäre schon zu Ende, hat falsch gedacht! Wir trainieren direkt weiter, denn wir haben als Vizemeister der Hamburgliga noch die Chance in die Oberliga aufzusteigen. Dafür bestreiten wir zwei Relegationsspiele gegen den Schleswig-Holsteinischen Vertreter aus Alt Duvenstedt. Am 10.05 steigt das Hinspiel in Alt Duvenstedt. Am 12.05 dürfen wir dann zu Hause ran. Wir hoffen bei diesen Spielen wieder auf Euch zählen zu können! Wir spielen am 12.05. um 14.00 Uhr in der Sporthalle Durchdeich. Wir möchten alles Positive aus den letzten Wochen mit in diese Spiele nehmen!
Zwei letzte Male diese Saison heißt es: „Auf geht’s Bergedorf kämpfen und siegen!“ - Kommt alle in die Halle und peitscht uns in die Oberliga!

 
von: Gunnar Weber

weitere Spielberichte der Mannschaft: