Spielberichte Alles rund um die Spiele unserer Mannschaften
  Heimspiel am: SO, 18.03.18 - 15:30
1. Herren 29:26 HSG Pinnau
(Halbzeitstand: 13:14)
1.Herren erzielt ersten Heimsieg gegen den Lieblingsgegner, die HSG Pinnau
Die SG Bergedorf/VM wahrt zumindest die theoretische Chance auf den Klassenerhalt durch einen 29:26 (13:14) Heimspielerfolg über die HSG Pinnau. Zwar verkürzt man durch diesen Erfolg den Abstand zum rettenden Platz 10 auf 5 Punkte, bei nur noch vier verbleibenden Spielen müsste die SG aber mindestens drei Spiele gewinnen, vorausgesetzt die abstiegsbedrohte Konkurrenz punktet nicht. Also genug der Spekulationen. Widmen wir uns lieber dem Spielverlauf dieses ersten Heimsieges. Vor dem Spiel herrschte eine Art Zuversicht, hatte man doch den einzigen Sieg dieser Saison genau gegen diesen Gegner erzielt. Entsprechend ging man mit derselben Taktik ins Spiel. Doch die HSG hatte Ihre Hausaufgaben gemacht und agierte die meiste Zeit der ersten Halbzeit mit dem siebten Feldspieler. Dieses taktische Mittel schmeckte der SG in den ersten 10 Minuten überhaupt nicht. Zudem leistete man sich eine Vielzahl an technischen Fehlern und Fehlwürfen. So stand es nach neun Minuten 2:7 für den Gast. Doch so langsam besannen sich die Bergedorfer und in den folgenden Minuten konnte die SG auf 6:7 (13.) verkürzen. Doch wer geglaubt hatte, die Wende sei erreicht, sah sich getäuscht. Immer wieder gab es Phasen im Spiel der Hamburger geprägt von Abspielfehlern und dem Auslassen hochkarätiger Torchancen. Eine dieser Phasen erwischte die SG zwischen der 15. und 25.Spielminute, in der es den Gästen abermals gelang, einen 4Tore Vorsprung herauszuspielen. Zu was die SG in der Lage ist, wenn die Konzentration in Angriff und Abwehr hochgehalten wird, zeigten dann die letzten 5Minuten der ersten Hälfte, wo Bälle in der Abwehr gewonnen wurden und mit viel Tempo nach vorne gespielt und erfolgreich abgeschlossen wurde. Entsprechend verlief auch die Kabinenansprache: Fehler reduzieren und die durchaus vorhandenen positiven Momente ausweiten. Dieses Vorhaben wurde zwar zunächst in den ersten 6Minuten noch durch zwei eigene Zeitstrafen verhindert (15:18 / 36.), doch dann nahm die SG Fahrt auf. Allen voran Steven, der die Wende endgültig einläuten sollte (20:18 / 43. und 23:20 / 48.). So schien es zumindest. Als die Gäste dann auch noch mit zwei Zeitstrafen belohnt wurden, schien alles auf den ersten Heimsieg hinauszulaufen. Doch die SG wäre nicht die SG, wenn in dieser Phase dann nicht wieder der Schlendrian einkehren würde. Das Decken wurde eingestellt, vorne ging trotz Überzahl nichts mehr und beim Stand von 24:25 und 7m für Pinnau schien die Partie ein weiteres Mal zu kippen. Doch diese Chance konnte der Gast nicht nutzen. Diesen Schub nutzte die Heimmannschaft und erzielte in der Schlussphase 5 Treffer in Folge während die Gäste aus Schleswig-Holstein nichts mehr entgegensetzen konnten. Nun gilt es, das Erfolgserlebnis in die nächste Woche zu tragen, um am kommenden Samstag (24.3.2018 – 18h Halle Bickbargen / Halstenbek) gegen den Tabellen Dritten, der HTS/BW96 Handball zu punkten.
Für die SG trafen: v. Kroge 9, Pohl 9/5, Kraljevic 5, Sahlmann 3, Bohlen, Minniers und Schult je 1.
Spielfilm: 1:4(5.), 4:7(10.), 6:8(15.), 8:11(20.), 10:13(25.), 13:14(Hz), 15:17(35.), 17:18(40.), 20:19(45.), 24:22(50.), 26:25(55.), 29:26(Entstand).

 
von: Dirk Riedel

weitere Spielberichte der Mannschaft: