Spielberichte Alles rund um die Spiele unserer Mannschaften
  Heimspiel am: SO, 25.02.18 - 11:00
1. mD 28:13 TV Fischbek
(Halbzeitstand: 17:9)
Heimsieg bringt Kuchen
In der Heimpartie am Sonntagvormittag, 25.02.2018, trafen die D-Jugendlichen der SGBVM auf den Tabellenletzten TV Fischbeck in der Halle am Ladenbeker Furtweg.
Zeugte der Tabellenstand zwar von einer „klaren Sache“ für unser Team, wollte man trotzdem eine gute Performance liefern und schon gar nicht, den Gegner auf die leichte Schulter nehmen.
Zielstrebig gingen unsere Jungs somit die Begegnung an und führten nach vier Minuten mit 5:0. Ein gesunder Vorsprung war somit schnell hergestellt, aber unser Team zeigte in der Abwehr nicht alles was in ihm steckt. Unsere sehr offensive Deckung war zwar in der Lage den gegnerischen Spielfluss zu unterbinden, aber der TV wusste sich mit Mann gegen Mann Einzelaktionen durchzusetzen. Zudem klappte es manchmal bei unserer Zuordnung nicht so recht. Bereits nach drei Minuten mussten unsere Trainer daher eine Auszeit nehmen und die Recken der SG instruieren. Lediglich im Abschluss haperte es einige Male beim Gegner, sodass wir bei Spielständen von 10:3 (10.Min.) und 15:6 (16 Min.) beharrlich unsere Führung behaupten bzw. ausbauen konnten. Im Angriff war die SGBVM erfolgreich mit Einzelaktionen aber auch – sehr erfreulich !!! – mit eingeübtem Passspiel an den Kreis und die Außen. Klasse zu erkennen war, dass der Gedanke, für den Mitspieler Lücken in der gegnerischen Abwehr zu reißen, bei unseren Spielern angekommen war. Insgesamt konnten auf diese Weise 5 Treffer in der ersten Hälfte erzielt werden. Zur Halbzeitpause ging man so mit einem Spielstand von 17:9 in die Kabinen.
Zu viele Gegentore wurden vom Trainer beklagt. Sollten in der zweiten Spielhälfte ähnlich viele Dinger in unserem Netz landen, müsse das Team für den Trainer einen Kuchen backen!!! Das hat anscheinend seine Wirkung nicht verfehlt. Die SG packte konzentrierter zu. Abgefangene Pässe – in diesem Spiel bisher so gut wie noch gar nicht gesehen – führten zu erfolgreichen Tempogegenstößen. Passkombinationen wurden versucht, lobenswert der Spielansatz auf jeden Fall, führten aber nicht immer zum Erfolg. Nach der letzten Auszeit unserer Teamleitung beim Spielstand von 24:13, zog die SG nochmals an und vollendete den nie gefährdeten Sieg mit einem 4-Tore Durchmarsch zum 28:13 Endstand.
Zeitweilig unkonzentriertes Agieren – dem Sonntagmorgen geschuldet ?? – und vermutlich konditionelle Schwächen nach durchstandener Krankheit bei einigen unserer Spieler, verhinderten ein noch höheres Ergebnis zu unseren Gunsten.
Am Dienstag gibt’s also Kuchen vom Trainer für das Team.

 
von: Mathias Reinsch

weitere Spielberichte der Mannschaft: