Spielberichte Alles rund um die Spiele unserer Mannschaften
  Ausw√§rtsspiel am: SA, 09.12.17 - 16:00
TSV Uetersen 39:29 1. Herren
(Halbzeitstand: 19:13)
1.Herren von Aufsteiger TSV Uetersen deklassiert
Es sollte ein richtungsweisendes Spiel für die SG werden, denn die Ausgangslage war klar: mit einem Punkt Abstand zum rettenden Ufer und einem Spiel mehr auf dem Konto als die Konkurrenz stand man am Tabellenende und alles andere als ein Sieg würde den Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen empfindlich vergrößern. Doch schon die Aufwärmphase auf dieses wichtige Spiel ließ böses erahnen. Staubedingt traf über die Hälfte des ohnehin schon stark dezimierten Kaders erst eine halbe Stunde vor Spielbeginn ein. Zunächst konnte man dieses Manko noch kompensieren, denn die Anfangsphase verlief ausgeglichen (4:4/10.Min). Doch im weiteren Verlauf des Spiels offenbarte man immer mehr Defizite in allen Mannschaftsteilen. Während man im Angriff aus aussichtsreichen Torwurfmöglichkeiten am gut aufgelegten Hendrik Janert scheiterte oder man beim Torwurf behindert wurde und vergeblich auf den Pfiff der großzügig pfeifenden Unparteiischen wartete, vergaß man vor lauter lamentieren die Rückwärtsbewegung und wurde vom „ICE“ Uetersen förmlich überrollt. Doch auch im Positionsangriff des TSV ließ sich die sonst so sattelfeste Abwehr der SG durch Kreuzbewegung oder einfaches Sperre-Absetzen eins ums andere Mal aufs Glatteis führen, sodass einen die chancenlosen Goalies der Bergedorfer nur leidtun konnten. Vorne einfallslos, hinten hilflos, lag man in der ersten Hälfte phasenweise schon mit sieben Toren, zur Halbzeit dann mit sechs Toren, zurück. Es musste sich nach Wiederanpfiff gehörig etwas tun! Doch auch in der zweiten Hälfte offenbarte sich das gleiche Bild: die ersten zehn Minuten ausgeglichen, danach schoss man auch den zweiten Torhüter des TSV Jonas Dindorf zum Helden und vergaß, wozu die Deckung eigentlich da ist. Zehn Minuten vor dem Ende war der Höhepunkt (12 Tore Rückstand), erreicht, bevor die Heimmannschaft mit den Gästen Mitleid hatte und der SG noch ein wenig Ergebniskorrektur gestattete (39:29/60.Min.). Fazit: an der Einstellung muss sich im letzten Spiel in diesem Jahr gehörig etwas ändern, damit man die Punkte in Bergedorf behält und im neuen Jahr die Aufholjagd in der Rückserie starten kann. Kein leichtes Unterfangen, trifft man doch auf den Tabellen-Dritten, den AMTV. Gerade deswegen hoffen wir auf Eure Unterstützung zu ungewohnter Zeit (Sa., 16.12.2017 18:30h LaFu1)
Für die SG trafen: Pohl 9/3, Adam 5/2, Rickmann 4, Kraljevic 3, Altmann, Bohlen, Eggers und Sahlmann je 2
Spielfilm: 1:1(5.), 5:4(10.), 8:5(15.), 13:8(20.), 17:11(25.), 19:13(Hz), 23:17(35.), 24:19(40.), 28:20(45.), 34:22(50.), 35:26(55.), 39:29(Endstand).

 
von: Dirk Riedel

weitere Spielberichte der Mannschaft: