Spielberichte Alles rund um die Spiele unserer Mannschaften
  Heimspiel am: SO, 26.11.17 - 16:00
1. Herren 22:22 HTS/BW96 Handb
(Halbzeitstand: 10:11)
1.Herren trotzt Tabellenführer HTS/BW96 Handball ein Remis ab
In einer durchgehend spannenden und am Ende dramatischen HH-LIGA Begegnung des 8.Spieltages trotzt das Schlusslicht aus Bergedorf dem weiterhin ungeschlagenen Tabellenführer aus Halstenbek einen Punkt ab. Beide Mannschaften traten Ersatzgeschwächt und mit nur 11 Spielern an. Seitens der SG Verantwortlichen hoffte man ob der Tabellen-Situation darauf, ein weiteres Mal unterschätzt zu werden – wie schon vor einem guten halben Jahr, wo man sich durch einen fulminanten Auswärtssieg (23:39) am vorletzten Spieltag der Saison 2016/17 in Halstenbek den Klassenerhalt sichern konnte. Doch von nichts kommt nichts. Entsprechend engagiert und gut eingestellt ging man in die Partie. Während die Abwehr inklusive des erneut überragenden Marco Miniers nur schwer auszuhebeln war, versäumte man es im Angriff, die sich bietenden Torchancen zu nutzen. So stand es nach 18 Minuten nur 6:6. Inzwischen registrierte jedoch die Truppe, dass heute mehr drin ist. Während die Abwehr weiterhin kompakt stand, ging man im Angriff noch konsequenter in die Lücken oder in die 1:1 Aktionen und zwang den Gegner zu unerlaubten Mitteln, die von den gut pfeifenden Unparteiischen Herren Glöß und Knibbe konsequent mit Zeitstrafen geahndet wurden. So konnte sich die SG erstmals mit 3 Toren auf 10:7 (26.) absetzen. Was dann die letzten 4 Minuten vor dem Halbzeitpfiff geschah war schlichtweg schlecht. Trotz Überzahl hagelte es Abspielfehler im Angriff oder man wählte ungünstige Wurf-Positionen für den eigenen Abschluss. Die bis dahin gut gestaffelte Abwehr offenbarte schwächen im 1:1 Verhalten, zu dem es in Überzahl eigentlich gar nicht kommen sollte. So ging die Überzahl mit 0:2 zu Gunsten des HTS/BW96 und es kam noch schlimmer: Der Abwehr fehlte nun komplett die Zuordnung. Dieses nutzte der Tabellenführer im Stile einer Spitzenmannschaft konsequent aus und mit dem Pausenpfiff erzielte Clemens Doll per 7m die Pausen-Führung von 10:11 – Ärgerlich, war es doch nach dem 0:1 erst die zweite Führung während der gesamten 1.Hälfte für die Gäste. Dennoch kam die Halbzeit zum richtigen Zeitpunkt, um die Abwehr neu zu justieren und die schwächen der gegnerischen Abwehr nochmals dazulegen. Die Pause tat dem Team gut und man stand hinten wieder stabiler doch lief man bis zur Hälfte der zweiten Halbzeit meist einem 1-2 Tore Rückstand hinterher. Doch die Moral stimmte und in der 48.Minute konnte man das erste Mal in Hälfte zwei in Führung gehen. In der 55.Minute nahm das Spiel nochmals an Dramatik zu. Beim Stand von 21:21 und Ballbesitz für die SG kreuzten sich beim Abwehr/Angriff Wechsel die Wege von Lukas Paetzel und Flo Altmann. Letztgenannter landet in Richtung Kampfrichtertisch und räumt dabei das Laptop von Selbigen, welches daraufhin für den Rest des Spiels „den Geist aufgibt“. In Rücksprache mit den Kampfrichtern bewerten die beiden Unparteiischen diese Aktion als aktives Schupsen und ahnden dieses mit einer Zeitstrafe für Lukas Paetzel. Diese Überzahl nutzt die SG über Linksaußen Jesper Eggers zum Führungstreffer versäumt es in dieser Phase jedoch, nachzulegen. In Gleichzahl und 90 Sekunden vor Spielende wird ein Abwehrversuch von Marvin Rickmann als zu hart eingestuft und mit einer Zeitstrafe bedacht. In Überzahl gelingt es Halstenbeks Kim Knust, erfolgreichster Torschütze seines Teams an diesem Nachmittag über Linksaußen seinen fünften Treffer zu erzielen. In den verbleibenden 45 Sekunden versuchen die Bergedorfer trotz Unterzahl Torgefahr auszustrahlen, um das drohende Zeitspiel zu verhindern. Zwar gelingt Ihnen das nicht und auch ein nennenswerter Torwurf bleibt aus, allerdings bringt man den Gegner auch nicht mehr rechtzeitig in Ballbesitz. So trennt man sich am Ende Unentschieden und der Saisonverlauf wird zeigen, wer den Punkt gewonnen und wer ihn verloren hat. In zwei Wochen haben die Bergedorfer die Gelegenheit, Ihren Formanstieg gegen den Aufsteiger aus Uetersen zu bestätigen. (Sa., 09.12.2017 16h. Seminarstrasse, 25436 Uetersen) Wir bitten um zahlreiches Erscheinen und Unterstützung für unsere Mission „Klassenerhalt“.
Für die SG trafen:Pohl 8/6, Kraljevic 7, Eggers 3, Rickmann 2, Adam und Sahlmann je 1
Spielfilm: 2:2(5.), 4:3(10.), 6:4(15.), 8:6(20.), 9:7(25.), 10:11(Hz), 11:13(35.), 14:14(40.), 16:17(45.), 19:18(50.), 20:20(55.), 22:22(Endstand).

 
von: Dirk Riedel

weitere Spielberichte der Mannschaft: