Spielberichte Alles rund um die Spiele unserer Mannschaften
  Ausw√§rtsspiel am: SA, 18.11.17 - 19:00
HSG Pinnau 21:25 1. Herren
(Halbzeitstand: 10:11)
SG B/VM belohnt sich mit dem ersten doppelten Punktgewinn der Saison gegen die HSG Pinnau
Für die 1.Herren der SG Bergedorf/VM stand am letzten Wochenende viel auf dem Spiel. Genau genommen ging es darum, den Anschluss auf die rettenden Plätze für den Klassenerhalt nicht völlig aus den Augen zu verlieren. Und hierfür war ein Sieg von Nöten, zumal die Konkurrenz im Abstiegskampf in den vorherigen Spieltagen munter punktete.

Entsprechend motiviert ging die Truppe ins Spiel. Wissend, dass man sich gegen die Übergänge und Auslösehandlungen, eingeleitet durch Spielmacher Julian Biehl, etwas einfallen lassen musste. So versuchte man, genau diese Kreise einzuengen und gegen die wurfgewaltigen und körperlich betont agierenden Rückraumspieler Patzke und Bauer entsprechende Kräfte entgegenzusetzen. Diese Maßnahmen gingen insbesondere in der Anfangsphase auf und man ging schnell mit 0:2 in Führung, versäumte es in dieser Phase jedoch, einen höheren Vorsprung herauszuspielen. So konnte die HSG in der 9. Spielminute ausgleichen bevor die stärkste Phase der Bergedorfer in der ersten Hälfte eingeläutet wurde und man mit viel Tempospiel und einem 4Tore Lauf auf 3:7 (15.) davonziehen konnte. Unterstützt durch eine umstrittene Zeitstrafe gegen unseren Flügelflitzer mit den „großen Füßen“ und einem gut aufgelegten Kristoffer Patzke auf Seiten der HSG konnten Selbige abermals ausgleichen 8:8 (22.).

In der nun fälligen Auszeit der SG wurde nochmals darauf hingewiesen, die Aggressivität hochzuhalten und die gegnerische Abwehr noch mehr in Bewegung zu bringen, um dann die entstehenden Lücken besser nutzen zu können. Gesagt, getan und man ging erneut mit zwei Toren in Führung die postwendend durch Herrn Patzke ausgeglichen werden konnten. Den Schlusspunkt der 1. Hälfte markierte Flo Pohl mit seinem vierten Treffer zur Pausenführung von 10:11(30.).

In den ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der wir zwar nie in Rückstand gerieten, jedoch auch nicht mehr als eine zwei Tore Führung herausspielen konnten. So stand es nach 45 Minuten 17:17. Doch ähnlich wie in der ersten Hälfte konnten wir uns in Hälfte zwei in der Deckung mit einem überragend aufgelegten Marco abermals steigern und diesen Vorteil nun auch im Angriff erfolgreich umsetzen. Die Folge: ein 6-Tore-Lauf, von den sich die HSG nicht mehr erholen sollte und lediglich am Ende Ergebnis-Kosmetik betreiben konnte.

So schön dieser erste doppelte Punktgewinn auch ist, bleiben wir dennoch im Besitz der roten Laterne, die es nun gilt gegen den Tabellenführer aus Halstenbek abzugeben. Kein leichtes Unterfangen, stehen Spielertrainer Mathias Karbowski doch ein halbes Dutzend Spieler mit Bundesliga-Erfahrung zur Verfügung. Dennoch wird die SG alles daransetzen, der HTS/BW96 Handball die erste Niederlage der Saison zuzufügen.

Dieses Heimspiel findet in ungewohnter Atmosphäre statt:
(So., 26.11.2017 16h. Sporthalle Fährbuernfleet – Walter-Rothenburg-Weg 37, 22391 Hamburg). Dennoch bitten wir um zahlreiches Erscheinen und Unterstützung für unsere Mission "Klassenerhalt".

Für die SG trafen: Pohl 14/4, Sahlmann 3, Eggers, Kraljevic und Rickmann je 2, Altmann und Bohlen je 1

Spielfilm: 0:2(5.), 2:3(10.), 3:6(15.), 6:8(20.), 9:10(25.), 10:11(Hz), 12:13(35.), 15:16(40.), 17:17(45.), 18:20(50.), 18:23(55.), 21:25(Endstand).

 
von: Manuel Sahlmann

weitere Spielberichte der Mannschaft: