Spielberichte Alles rund um die Spiele unserer Mannschaften
  Heimspiel am: SO, 24.09.17 - 17:45
3. Herren 39:23 TuS Berne
(Halbzeitstand: 18:14)
3. Herren mit erfolgreichem erstem Heimspiel der Saison
Nach dem Sieg im ersten Saisonspiel auswärts in Altona, sollten diese Punkte durch einen Sieg gegen Berne veredelt werden. Doch wenige Stunden vor dem Spiel halbierte sich gefühlt das Line-up der Bergedorfer Jungs. Gleich 5 Spieler meldeten sich krank und nicht einsatzbereit. Beim Gegner aus Berne sah dies allerdings nicht anders aus, sodass die Alternativen auf beiden Bänken sehr beschränkt waren.
Die ersten Minuten gehörten dann den Gastgebern, vor allem über das Tempo gelangen schnelle Tore. Nach 8 min zeigte die Anzeigetafel einen beruhigenden Vorsprung mit 8:3. Wer dann aber glaubte, dass es so weiterging wurde leider etwas enttäuscht. Viele technische Fehler und Wurfpech (bzw. Unvermögen) sorgten dafür, dass Berne wieder herankam (19. Minute 11:10). Der Versuch auf eine offensivere Abwehrformation umzustellen war nicht so gewinnbringend. Daher die Ansage in den letzten Minuten der 1. Halbzeit hinten defensiv zu stehen und dann über Tempo und den Rückraum erfolgreich zu werden. Dies schien die bessere Alternative zu sein und sorgte für eine 18:14 Pausenführung für die Bergedorfer Boys.

Der Beginn der 2. Halbzeit war etwas durchwachsen, hinten waren die Lücken etwas zu groß und vorn wieder die eine oder andere technische Schwäche. Erst nach ca. 5 Minuten waren die Roten wieder geistig voll auf dem Platz. Vor allem Yannik Krüger legte immer wieder den Turbo ein und netzte das Eine oder Andere Mal sehenswert. Nach 47 min war das Spiel eigentlich entschieden. Das Bergedorfer Tor war vernagelt und vorn schlug es im Minutentakt ein (47. Minute 31:20). 2 Minuten vor dem Ende gab es beim Stand von 38:23 nochmal eine Auszeit von den Roten, um die Strategie für das magische Tor Nr. 40 zu besprechen. Nun ja, was soll man sagen, Chancen waren da, aber etwas Pech und der Torhüter verhinderten mit Glück und Können den 40. Treffer. Natürlich gibt es dafür eine Strafe in der Mannschaftskasse…wir freuen uns über je einen halben Kasten von Nick und Mark.

Fazit René Binnewerg: „Wir haben heute relativ viel aus wenig gemacht. Die Jungs waren hoch motiviert und haben auch ohne viele Spielzüge, vor allem in der Kleingruppe viel Zählbares gemacht. Ich freue mich über den deutlichen, aber auch in der Höhe völlig verdienten Sieg. Bin letztlich gespannt, wie wir uns spielerisch weiterentwickeln, wenn wieder mehr Spieler verfügbar sind.“

Für die SG spielten: Yannik Siponen / Marcel Meiners (beide Tor), Yannik Krüger (7), Tim Onno Bohlen (3), Mark Engel (10), Nick Berendt (4), Robert Klimpel (4), Jendrik Wulff (4), Malte Weissensee, Tobias Pohl (7), Trainer: René Binnewerg

 
von: Rene Binnewerg

weitere Spielberichte der Mannschaft: