Spielberichte Alles rund um die Spiele unserer Mannschaften
  Heimspiel am: SO, 20.11.16 - 19:30
4. Herren 26:18 HGHB 8.
(Halbzeitstand: 13:6)
„ die Superhits aus 4 Jahrz. und das Beste der 90er Jahre „

Sonntag Abend Primetime in der LaFu; die 1te Herren diesmal als Vorband bevor unsere Truppe die Bühne bestieg, um die verbliebenen 27 Zuschauer zu begeistern. Die Prognosen waren bis dahin wenig optimistisch, da wir ohne
Achim/ Pohli/ Axel/Chrischi/ Dennis/ Stickl/ Momo/Thorsten u. Wolfram auskommen mussten u. einige nach dem Grünkohlessen doch mehr Ringe als Augen aufwiesen bzw. leicht blutleer die Halle betraten. Aber Headcoach Tom hatte noch schnell auf dem
Transfermarkt zugeschlagen u. unserer deformierten Truppe mit Pio/Gabi Sahlmann/Tim u. Marc einer Frischzellenkur verpasst um damit unserem aufstiegsambitionierten Gegner ein paar Trümpfe entgegenzusetzen. Nach 0:1 legen wir langsam den Turbo ein bzw. verfassen wir den neuen „ eisernen Riegel“ um unseren 6-Meter-Kreis; die Abwehr steht u. das was noch den Weg auf´s Tor
finden wird vom „Hexer aus Nettelnburg“ zunichte gemacht. Gabi steckt uns mit seiner Spiel-u. Lauffreude an u. so können wir Gegenstosstore von Andi wie Bernie bewundern u. ziehen von 7:2 auf 13:6 zum Pausentee von dannen. Kurzzeitig stockt allen
der Atem ob die 2min-Strafe von Benzer durch Trashtalk mit dem Schiedsrichter herbeigeführt wurde u. damit die Mannschaftskasse Nutzniesser wird….
In Halbzeit 2 dasselbe Bild; wir lassen Gegner u. Ball laufen u. arbeiten unsere Chancen heraus u. freuen uns über die 100%ige Steigerung der Torausbeute von Björn. Der Schwabenblitz setzt wieder zum gefürchteten Wackler an u. auch Nobbi reibt sich langsam die Müdigkeit aus den Augen u. netzt herrlich ein. Im Tor fand mittlerweile der Generationswechsel statt u. Tim „ the Maschine (nicht Wiese)“ Falke
knüpfte nun dort an wo Sammy aufhörte. Gabi genehmigte sich derweil in der Manndeckung eine Auszeit während Thomas Voigt am Kreis rackerte
u. Marck wieder mal einen Sahnetag erwischt hatte u. die Lücken im Alleingang nutzte; Pio führte in der 2te Hälfte Regie in Angriff u. Abwehr u. so war beim Stand von 22:12, trotz desolater 7-min-Quote, die Partie gelaufen.

den Tatort schauten später in der Mediathek:

Dr. Huhs; Tim; Andi 1; Thomas V.; Patrick 2; Nobbi 1; Gabi 7; Bernie 1; Pio 1; Björn 2; Benzer 1; Marc 7; Benny 3



Benny Lindberg (nach Diktat zum 7-Meter-Straftraining verreist)

 
von: gelöschter Nutzer

weitere Spielberichte der Mannschaft: